Die Auswahl einer guten und passenden Bettwäsche ist schwierig, die Auwahlkriterien immens groß. Zum einen sind es optische Eigenschaften wie Farbe oder Musterung. Zum anderen das Material, das die Entscheidung beeinflusst. Denn die einen schlafen lieber kühl, andere brauchen Wärme. Die nachfolgenden Tipps zum Kauf von Bettwäsche erleichtern die Auswahl, auch unter gesundheitlichen Aspekten.

Ob im Discounter, online oder im Fachhandel, es gibt viele Auwahlkriterien, die man beim Kauf der individuell richtigen Bettwäsche beachten muss. Vom Design über das Material bis hin zu gesundheitlichen Aspekten, wie bei Allergien. Am Ende stellt man oft leidlich fest, dass Bettwäsche und Bettlaken doch nicht wirklich passen.

Doch das muss nicht sein und im Folgenden geben wir hilfreiche Tipps, damit am Ende die Bettwäsche zu Ihnen passt.

Auf diese Hinweise beim Kauf von Bettwäsche sollten Sie achten

Ja, Frauen mögen es in der Regel gerne wärmer als Männer. Und neben der individuell passenden Matratze und dem Beherzigen einiger Tipps beim Kissenkauf hängt die Schlafqualität auch und besonders von der Bettwäsche ab.

Letztlich umgarnt uns das Material, sprich der Bett- und Kissenbezug, alltäglich bis zu acht Stunden. Dabei empfinden wir den direkten Kontakt zur Haut als unangenehm, oder angenehm. Aber auch gesundheitliche, nicht sofort spürbare Aspekte spielen bei der Auswahl der individuell richtigen Bettwäsche eine Rolle.

So fanden Parasitologen an der Universität Kiel heraus, dass sich in unseren Schlafzimmern hundertmal mehr Milben finden, als im Wohnzimmer. Und neben allergiefreundlichen Bettdecken und -Kissen kann die Bettwäsche nachweislich dazu beitragen, dass wir gesünder schlafen.

Zumindest zeigen Statistiken über den Umsatz von Bettwäsche an, dass wir in Deutschland weit mehr als eine Milliarde Euro ausgeben, um ihn schön, wohlig und gesund zu gestalten, unseren Schlaf.

Zu jeder Jahreszeit den passenden Schlafkomfort mit der richtiger Bettwäsche

Wie auch bei der Bekleidung am Tage bestimmen die Jahreszeiten unser Kälte- und Wärmebedürfnis in der Nacht. Einige Materialien eignen sich besonders für warme Sommermonate und andere wärmen Haut und Körper in der kalten Jahreszeit.

Die so genannte Sommer-Bettwäsche sollte aus einem Material bestehen, welches eine gute Belüftung sicherstellt und die Feuchtigkeit, die der Körper freigibt und die sich in der Umgebung einstellt, schnell abtransportiert.

Hier liegen Wäschematerialien wie Satinbettwäsche, die auch gesundheitliche Vorteile bieten, wie auch Linon-Bezüge (bestimmte Webart von Leinenfasern) und Renforcé-Bettwäsche weit vorn. Letztgenannte ist ein mittelfeines Gewebe aus Baumwolle, überaus temperaturausgleichend und für Allergiker geeignet.

Die Winter-Bettwäsche sollte aus eher dickem Material und Webarten bestehen, die Wärme halten und dennoch für einen ausreichenden Feuchtigkeitstransort sorgen. Wer ungerne friert sollte beim Kauf von Bettwäsche für die Wintermonate auf Flanell-Bettwäsche zurückgreifen. Flanell wird ebenso aus Baumwolle hergestellt, ist aber aufrauend oder geschmirgelt gewebt, saugfähig und weich.

Und wer es sehr warm mag und auch braucht, sollte Biber-Bettwäsche kaufen. Auch aus Baumwolle bestehend wird die Wolle aber dichter gewebt und durch das Walken mehr aufgeraut als Flanell. Im Ergebnis empfinden wir es dadurch wärmer und wohliger.

Im Fachhandel oder Online findet sich aber auch die 4-Jahreszeiten-Bettwäsche. Meist aus Linon, Renforcé, Mako-Satin oder Seersucker bestehend, bietet dieser Bettenbezug für alle Jahreszeiten eine temperaturausgleichende und lüftungsfähige Alternative.

Im Resümee sollte man das Material aber an die Jahreszeiten anpassen, um ruhig und der Umgebungstemperatur angepasst Schlaf zu finden.

 

Bettwaren bestellen

 

Jedem seine individuelle Präferenz beim Kauf von Bettwäsche

Das Material Seersucker erfreut sich immer mehr an Beliebtheit. Größtenteils aus Baumwolle bestehend ist es soft und pflegeleicht und auch die Eigenschaften in punkto Temperatur und Feuchtigkeit überzeugen.

Aber durch die spezielle Webart wird der Stoff teils gestrafft, was zu einer kreppartigen Oberfläche führt. Und eben dieses Gefühl bei der Berührung mögen einige Menschen nicht. Ebenso reagieren einige auf das Verrutschen von Mako-Satin-Bettwäsche negativ, obwohl der Stoff eigentlich als kühlend und angenehm empfunden wird.

Es gibt also Ausschlusskriterien, die jeder Schlafende anders beurteilt. So bietet auch das teils sehr unterschiedliche Temperaturempfinden Platz für ein Durcheinander beim Kauf der geeigneten Bettwäsche. Oder doch lieber einen angenehmen und kuscheligen und künstlichen Fleece-Bezug wenn man immer friert?

Am Ende kann und sollte man auch immer auf das Material der Schlafbekleidung achten, den Schlafanzug. Oder doch lieber so schlafen, wie Gott uns schuf? Wussten Sie, dass Skandinavier in der Regel nackt schlafen, wir Deutschen hingegen bevorzugen den Pyjama?

Es ist kompliziert und an dieser Stelle sollte man seine Schlafgewohnheiten auf den Prüfstand stellen, bevor man sich für einen Bett-, beziehungsweise Kissenbezug entscheidet.

Bei Hausstaubmilbenallergie eignet sich nicht jede Bettwäsche

 Bettwäsche dient dem Schutz vor dem Verschmutzen von Bettdecke und Innenkissen. Doch eben der Bett- und Kissenbezug ist der Ort, an dem wir Hautpartikel verlieren und der die oberflächige Feuchtigkeit als erstes aufnimmt.

Umso mehr sollen Sie darauf achten, dass die Bettbezüge bei mindestens 60 Grad Celsius waschbar sind. Nur so und durch regelmäßiges und mindestens sechswöchiges Waschen kann man Hygiene sicherstellen. Die Bettwäsche sollte abziehbar sein. Knopfleisten wie auch Umlegelaschen sind Reißverschlüssen vorzuziehen, da diese oft haken und selten lange gut verschließen.

Neben Satinbettwäsche, die sich für Allergiker eignet, sollte Bettwäsche aus 100-Prozent kontrolliertem biologischen Anbau verwendet werden. Bei der Produktion der Baumwolle wird auf Giftstoffe, im Besonderen auf Herbizide, Fungizide und Insektizide verzichtet, die leider Hautirritationen begünstigen.

Passt die Bettwäsche zum Stil meines Schlafzimmers?

Neben den harten und gesundheitlich wichtigen Auswahlkriterien der Bettwäsche geht es um den individuellen Stil der Schlafenden, der Käufer. Ob Modelle, verziert mit Rüschen im Vintage-Stil, oder bunte und auffällige Blumenmuster, die dem Frühling und Sommer den passenden Touch geben?

Über Geschmack lässt sich nie streiten und der Fachhandel hält abertausende Designs vor. Am Ende des Tages sollten Sie aber auf das Material, den Stoff des Bettbezuges, besonders achten und seine Waschbarkeit. Denn ist das Licht aus und die Augen zu, entscheiden einzig diese Faktoren darüber, wie gut Sie wirklich schlafen, oder?!

Foto: © VTT Studio #188492477 stock.adobe.com