In manch einem Onlineshop finden Verbraucher so genannte Allergiematratzen. Doch dieser ungeschützte Begriff wird leider für vielerlei Matratzen genutzt, die Allergikern gar nicht helfen. Der innere Aufbau und dessen Luftzirkulation sind entscheidend und so elementar wie der Matratzenbezug. Nur so kann die richtige Matratze Allergiebeschwerden vorbeugen.

Das Spinnentier, die Milbe, erzeugt Kot und diesen atmen wir nach der Trocknung feinstaublich ein. Dass wir unzählige Mitbewohner in unserem Bett haben, ist kein Horrormärchen, sondern Fakt.

Doch was kann man tun, um die Milbe aus dem Schlafzimmer zu verbannen?

Neben Seidenbettwäsche, die gesundheitliche Vorteile bietet, beugt die Wahl der richtigen Matratze Allergiebeschwerden vor. Worauf sollte man als Allergiker beim Kauf achten und was haben Feuchtigkeit, Wärme und Hautschuppen mit der Anzahl von Hausstaubmilben in unserem Schlafzimmer zu tun?

Ursachen und Prävention von Allergiebeschwerden

Viele Menschen leiden unter Allergien. Neben der Allergie gegen Gräser kämpfen gut sieben Prozent der Deutschen gegen die Reizungen der ganzjährig auftretenden Hausstaubmilbenallergie, so das Robert-Koch-Institut in einer Langzeitstudie. Und eben diese Milben verstecken sich gern im Bett und führen durch ihre Ausscheidungen zu Schlafstörungen und gesundheitlichen Schädigungen.

Dort wo es warm und fecht ist, vermehren sich Milben und die Folgen einer Hausstaubmilbenallergie können von Atembeschwerden über Hautreizungen sehr unterschiedlich ausfallen. Dabei bietet die Matratze, auf der wir tagtäglich sechs bis acht Stunden liegen, ein wahres El Dorado für die kleinen lästigen Krabbeltiere.

Die Wahl der richtigen Matratze gegen Allergiebeschwerden

Im Grunde muss eine Matratze dafür sorgen das die Luft stets optimal zirkuliert und Feuchtigkeit, die der Mensch absondert, gut abtransportiert werden kann. In Schlaf produzieren wir Wärme und sondern zusätzlich Feuchtigkeit durchs Schwitzen ab.

Beides bietet den Nährboden für die Ausbreitung der Milben, die sich im feuchtwarmen Klima überaus wohl fühlen. Und deren Absonderungen sind der Kern allen Übels.

Doch nicht nur Allergiker sollten sich für eine optimal durchlüftende und hygienisch gute Matratze entscheiden. Auch Menschen ohne eine allergische Reaktion auf Hausstaubmilben schlafen auf ihnen ruhiger und gesundheitsfördernder.

Doch wie sollte die Matratze beschaffen sein?

Der Matratzenkern, beziehungsweise dessen Bauart, sollte eine gute Luftzirkulation erlauben. Taschenfederkernmatratzen erlauben durch die einzelnen Federn einen guten Abtransport der Feuchtigkeit. Auch spezielle Matratzen mit so genannten „Airchannels“ minimieren den Feuchtigkeitsgehalt im Inneren.

Um die Ausbreitung der Milben im Bett zu minimieren können auch Kaltschaum- Matratzen und Visco-Matratzen durch ihre Struktur überzeugen.

Der Matratzenbezug sollte vom Matratzenkern abtrennbar und waschbar sein, um die Milben und ihre Eier regelmäßig auswaschen zu können. Je nach Art und Beschaffenheit des Stoffes kann er die allergischen Reaktionen bei Allergien stark eindämmen. Mindestens alle drei Jahre sollte dieser komplett ausgetauscht werden.

Tipp: Viele Unternehmen bieten den Verbrauchern Allergiematratzen an, die aber nicht das halten, was sie versprechen. Leider gilt dies auch für offiziell getestete Matratzen, deren Prüfinstitute leider von den Spenden der Getesteten leben.

Milbenschutz gegen Allergiebeschwerden durch Mikrofaserflies

Neben einer luftzirkulierenden Matratze und einem waschbaren Matratzenbezug kann Bettwäsche aus Mikrofaserflies einen optimalen Milbenschutz bieten. Diese Allergiker-Bettbezüge sind bei 95 Grad Celsius waschbar und verwehren durch ihre Struktur das Eindringen von Hautschuppen in das innere der Bettdecke oder das Kissen. Letztlich liefert der Mensch durch das Ablösen kleinster Hautpartikel die Grundnahrung der gemeinen Hausstaubmilbe.

Doch neben einer gesundheitsfördernden Matratze und spezieller Bettwäsche können wir durch Handlungsempfehlungen viel tun, um das Risiko einer Allergie und deren Reaktionen auf unseren Körper im Schlafzimmer zu minimieren.

So handelt man im Schlafzimmer präventiv gegen Hausstaubmilben

  • Das Schlafzimmer sollte stets eine Temperatur von 18 bis maximal 20 Grad Celsius aufweisen.
  • Pflanzen und deren Erde erhöhen die Luftfeuchtigkeit und gehören ergo nicht ins Schlafzimmer.
  • Nie mit nassen Haaren oder frisch geduscht ins Bett legen.
  • Bettwäsche und Bettbezug sollten aus Mikrofaser oder Seide sein. Regelmäßig alle sechs Wochen sollte das Bettzeug, wie auch die Inlays gewaschen werden.
  • Anstatt offener Regale geschlossene Schränke aufstellen, denn in der Kleidung sammelt sich Luftfeuchtigkeit.
  • Tiere, wie Hund und Katze sondern zusätzliche Feuchtigkeit aus wie der Mensch. Sie gehören, auch wegen der Gefahr anderer Allergien, nicht ins Schlafzimmer.
  • Der Fußboden sollte leicht zu reinigen sein. Dabei helfen abwaschbare Böden wie Laminat, Parkett oder Fliesen den Hausstaub durch Saugen zu reduzieren.
  • Anstelle von Feuchtigkeit aufnehmenden Vorhängen aus Stoff sollten Rollos das Schlafzimmer verdunkeln.
  • Das Bett sollte auf Füßen stehen, um die Luftzirkulation der Matratze zu unterstützen.
  • Die Wahl der Matratze kann entscheidend dazu beitragen Allergiebeschwerden zu minimieren.

Kurzum: So reduzieren Sie Allergiebeschwerden im Schlafzimmer

Sieben Prozent aller Menschen in Deutschland, so die Wissenschaft, leiden unter einer Hausstaubmilbenallergie. Um die Milbe aus dem Schlafzimmer zu verbannen, muss man ihr die Grundnahrung, Hautpartikel, entziehen und für eine gute Luftzirkulation und geringe Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer sorgen.

Neben vielen obig genannten präventiv wirkenden Handlungsempfehlungen kommt es auf die richtige Wahl der Matratze an, um Allergiebeschwerden vorzubeugen. Der Matratzenkern sollte die Luftzirkulation unterstützen und Feuchtigkeit abtransportieren. Der Matratzenbezug sollte waschbar sein und im besten Falle, wie auch Bett- und Kissenbezüge, aus allergiefreundlichen Stoffen, wie Seide oder Mikrofaser, bestehen. 

 

Fotos: © JenkoAtaman #169382759