Coffee Nap: Der Geheimtipp für mehr Energie zwischendurch

 

Die über Nacht aufgetankte Energie kann schnell zur Neige gehen, wenn die Tagesaufgaben alles abverlangen. Es ist völlig natürlich, dass die Leistungskurve um die Mittagszeit nach unten sackt und manchmal nur schwer oder langsam wieder etwas ansteigt. Denn sind die Energien erst einmal aufgebraucht, braucht es einige Zeit, bis die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit wieder hergestellt ist. Allerdings gibt es einen Geheimtipp, mit dem es schneller geht: Der Coffee Nap für alle Fälle.

 

Was versteht man unter Coffee Nap?

 

Die Gründe für Tagesmüdigkeit oder auch verminderte Leistungsfähigkeit im Alltag können sehr unterschiedlich sein. Möglicherweise war die letzte Nacht einfach ein wenig zu kurz oder der Schlaf gestört, um nur einige Ursachen aufzuzählen. Mit dem Coffee Nap aber lassen sich in relativ kurzer Zeit einige Energien wieder auffüllen, um auch den Rest des Tages kraftvoll und aktiv sein zu können.

Wie der Name schon verrät geht es beim Coffee Nap um Kaffee in jeglicher Form. Doch anstatt nur auf herkömmliche Art nach dem Mittagessen zum Beispiel einen Kaffee zu trinken, wird der Coffee Nap mit einem kurzen Nickerchen kombiniert, das sich vom Powernapping ableitet.

Allerdings ist es nicht immer nur ein Kaffeegetränk, was in diesem Fall einiges an Energie zurückbringt. Auch andere koffeinhaltige Lebensmittel können für diese Kombination genutzt werden.

Unter anderem gehören dazu:

  • Bitterschokolade
  • schwarzer Tee
  • Cola
  • Energy-Drinks
  • Mate

Es muss also nach dem Mittagsessen nicht immer nur der Filterkaffee oder der Espresso sein, der wieder auf die Beine hilft. Hier spielt in erster Linie die eigene Vorliebe eine große Rolle.

 

Was bewirkt dieser optimierte Mittagsschlaf?

 

Es klingt natürlich erst einmal ein wenig paradox, wenn man sich vor Augen führt, dass ausgerechnet Koffein in Kombination mit einem kurzen Nickerchen gegen Müdigkeit und Abgespanntheit helfen soll. Doch wer sich hier bewusst macht, dass jeglicher Kaffee oder anderes koffeinhaltige Lebensmittel etwa 20 Minuten braucht, um seine volle Wirkung zu entfalten, wird auch verstehen, dass ein nach der Koffeinzufuhr gehaltener Kurzschlaf weitaus mehr Energie zurückbringt, als nur eins der beiden Komponenten. Kaffee zum Beispiel bringt nämlich nur dann wirklich etwas, wenn das Timing stimmt.

Macht man den Coffee Nap richtig, dann wird nicht nur das kurze Leistungstief umgangen, sondern auch die Gedächtnisleistung wieder besser gestellt. Die Konzentration wird dadurch also ebenso gefördert, wie die Laune sich maßgeblich heben kann, selbst wenn der Nachmittag noch einen vollen Terminkalender bereithält.

Das liegt im Endeffekt an einem rein natürlichen Vorgang in unserem Gehirn. Das im Kaffee enthaltene Koffein wird nach dem Genuss im Dünndarm verstoffwechselt und gelangt von dort aus über die Blutbahnen bis ins Gehirn. Dort aber hat sich bereits der Botenstoff Adenosin angereichert, der im Übrigen für die plötzlich aufkommende Müdigkeit verantwortlich ist.

Im Normalfall können die koffeinhaltigen Substanzen des Kaffees also nicht andocken und stimulierend wirken. Doch kombiniert man den Kaffeegenuss mit einem kurzen Nickerchen, wird das Adenosin im Gehirn abgebaut und der Weg ist frei für das Koffein, das nun stattdessen an den Rezeptoren andocken kann.

 

Matratzenschutz bestellen

 

Wie funktioniert es?

 

Am besten funktioniert der Coffee Nap, indem man beim ersten Anzeichen von Müdigkeit, wie sie oft nach dem Mittagessen oder bei langen Autofahrten auftritt, ein koffeinhaltiges Lebensmittel zu sich nimmt. Gleich danach sollte man sich in einer entspannten Haltung setzen oder legen, so wie man es beim Powernapping tut.

Wichtig ist hierbei, dass das Nickerchen möglichst die 20 Minuten nicht überschreiten sollte, sondern tatsächlich nur der leichte Schlaf genutzt wird, den es braucht, um abzuschalten und Körper und Gehirn eine Erholungsphase zu gönnen. Das ist im Übrigen genau die Zeitspanne, bis der Kaffee seine volle Wirkung als Wachmacher entfalten kann.

Für den Powernap braucht es also im Grunde nur ein ruhiges Plätzchen, an dem man sich in völlig entspannter Körperhaltung setzen oder legen kann. Hat man vorher ein koffeinhaltiges Lebensmittel zu sich genommen, ist die Kombination perfekt, denn der Energie- und Leistungsschub danach ist nahezu unschlagbar.

Hinweis: Wirklich effektiv funktioniert der Coffee-Nap jedoch nur, wenn das koffeinhaltige Lebensmittel zügig zu sich genommen wird. Denn nur dann gibt es ein optimales Zeitfenster, um nach dem Genuss von Kaffee oder Ähnlichem noch ausreichend schlafen zu können, bevor das Koffein als Gegenspieler zum Adenosin zu wirken beginnt.

 

Was gilt es beim Coffee Nap zu beachten?

 

Hilfreich kann der energiespendende Coffee Nap im Übrigen nicht nur in der Mittagspause sein. Auch bei langen Autofahrten oder anstrengender Schichtarbeit ist er ein ideales Mittel zum Zweck, die aufkommende Müdigkeit schnell zu verscheuchen. Es ist so einfach, sich wieder selbst zu pushen, doch es gibt dennoch einige Tipps, die man beachten sollte.

  1. Das koffeinhaltige Lebensmittel seiner Wahl zügig essen oder trinken, damit genug Zeit für einen kurzen Leichtschlaf bleibt.
  2. Einen geeigneten Platz finden, an dem man sich für rund 20 Minuten bequem und möglichst störungsfrei ausruhen kann. Idealerweise ist die Umgebung ruhig und nicht zu hell. Ansonsten können Ohrstöpsel oder auch eine Schlafmaske für die Augen nützliche Hilfe leisten.
  3. Es sollte sich möglichst der Wecker gestellt werden, damit die Zeit des Kurzschlafes nicht zu lang wird. So hat man die Kontrolle darüber, dass man nicht in den Tiefschlaf abgleitet, der üblicherweise und naturgemäß etwa nach 20 bis 30 Minuten einsetzt.

Bei langen Autofahrten kann die Rast auf einem Parkplatz zur wirklich erholsamen Pause werden, wenn man nach dem Kaffee zum Beispiel den Sitz ein wenig nach hinten stellt und so eine entspannte Position eingenommen werden kann, um für 20 Minuten auszuruhen und die Wirkung des Koffeins abzuwarten.

 

Gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse zum Coffee Nap?

 

Ja, die gibt es. Zahlreiche wissenschaftliche Studien beweisen es, dass Coffee Nap nicht nur die Erinnerungsfähigkeit stärkt und somit die Gedächtnis- und Leistungskurve wieder ansteigen lässt, sondern auch die Aufmerksamkeit stark erhöht. In einem Test wurde zum Beispiel nachgewiesen, dass Fahrschüler weitaus erfolgreicher den Fahrsimulator absolvieren konnten, nachdem sie einen Coffee Nap eingelegt hatten.

Ebenso konnte nachgewiesen werden, dass die chemische Substanz Adenosin an den Rezeptoren im Gehirn im Wachzustand die Wirkung des Koffeins verhindert, ja regelrecht abwehrt. Nutzt man aber nach dem Kaffeegenuss ein Powernapping, kann das Adenosin abgebaut werden und es werden mehr Rezeptoren frei, um Koffein andocken zu lassen. Dadurch minimiert sich die durch das Adenosin hervorgerufene Müdigkeit.

 

Fazit

 

Coffee Nap ist die optimale Alternative, wenn die Leistungskurve im eigenen Biorhythmus nach unten sinkt und die Aufmerksamkeit nachlässt, weil man müde wird. Bis das Koffein wirkt, vergeht einiges an Zeit, die sich sehr gut für ein kurzes Nickerchen nutzen lässt, wodurch Kaffee und Co weitaus besser wirken können und für den benötigten Energieschub sorgen.

 

Foto: © katie_martynova #78824978 stock.adobe.com